Aktuell

„Nur flächensparendes Bauen bringt bezahlbaren Wohnraum“

Mieterbund und BUND diskutierten Umwelt- und Wohnungspolitik Der Umweltverband BUND Konstanz und der Mieterbund Bodensee fordern in Konstanz Vorrang für einen sozialen Wohnungsbau, der sich an Menschen mit niedrigeren und mittleren Einkommen richtet. Darauf verständigten sich Vorstandsmitglieder beider Verbände. Keine Einigung erzielten die Organisationen bei der Beurteilung eines möglichen Neubaugebiets östlich der Geschwister-Scholl-Schule im Schwaketental.

Wird Ihre Nebenkostenabrechnung immer höher? Oder zahlen Sie überhaupt zuviel Miete? Der Deutsche Mieterbund Bodensee e.V. ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie als Mieter Rat und Hilfe benötigen. Informieren Sie sich hier über unsere Leistungen, und schließen Sie sich noch heute einer starken Gemeinschaft an. Ihr Herbert Weber Vorsitzender

Aktuell

infografik_2015_mieter

Deutschland ist Mieterland

Nirgendwo in Europa gibt es so viele Mieter wie in Deutschland. 47,5 Prozent aller Haushalte wohnen zur Miete. Damit belegt Deutschland innerhalb der Europäischen Union einen Spitzenplatz. Ähnlich viele Mieter gibt es nur in Österreich, das auf 42,8 Prozent Mieterhaushalte kommt. Unter den neuen Mitgliedsstaaten der EU im Osten Europas ist der Mieteranteil sehr niedrig.

[weiterlesen …]

Wer Hochhäuser will, muss sagen wo sie stehen sollen."

„BUND der Wohnungsbau- verhinderer“

Mieterbund widerspricht Umweltorganisation „Wer mehr Hochhäuser fordert, muss sagen, wo sie gebaut werden sollen,“ erklären die Vorstandsmitglieder des Deutschen Mieterbunds Bodensee Herbert Weber und Winfried Kropp zur Kritik des Bunds für Umwelt- und Naturschutz (BUND) an Vorschlägen für einen neuen Stadtteil.

Wohnungsbau

Konstanzer SPD schlägt neuen Stadtteil vor

Die Konstanzer Sozialdemokraten wollen einen neuen Stadtteil bauen. Stadtrat Herbert Weber, der auch Vorsitzender des Mieterbunds Bodensee ist, und der Fraktionsvorsitzende Dr. Jürgen Ruff stellten ihren Vorstoss gegenüber den Medien vor. Nur mit einem großen Entwicklungsprojekt könne die Stadt Konstanz ausreichend Wohnungen für eine wachsende Nachfrage zur Verfügung stellen. Die SPD hat beantragt, das Thema

[weiterlesen …]

Wohnungspolitik

392808_original_R_K_B_by_Ines Peters_pixelio.de

Deckel für Mieterhöhungen beschlossen

Der Mieterhöhungsdruck auf Mieter in Konstanz, Radolfzell und Singen wird abnehmen. Die gesetzliche Höchstgrenze für Mieterhöhungen sinkt, berichten der baden-württembergische Minister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten Peter Friedrich, der in Konstanz wohnt und der Singener SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz. Für den Mieterbund Bodensee begrüßte Winfried Kropp die Entscheidung: „Endlich macht die Landesregierung von ihren Möglichkeiten

[weiterlesen …]

Ausstellung

unbekannte_250

Neue Ausstellung

Die Malerin Aseja Aman zeigt in der kleinen Galerie in der Geschäftsstelle des Mieterbunds Bodensee einen Querschnitt ihrer Arbeiten. Sie malt mit Acryl und mit Öl auf Leinwand und bevorzugt einen kraftvollen Ausdruck mit vollen, intensiven Farben.      

Mieterbund Bodensee

15_04_18_delegiertenkonferenz

Mieterhöhungen und falsche Abrechnungen

Über 5000 Mieter suchten 2014 Rat und Hilfe beim Deutschen Mieterbund Bodensee, so viele wie noch nie. Diese Zahl nannte der Vorsitzende Herbert Weber auf einer Delegiertenversammlung des Mieterbunds, der seine Mitgliederzahl im Bodenseekreis und im Landkreis Konstanz erneut steigern konnte. Über 7000 Mieterhaushalte gehören dem Verband an. Warum kommen Mieter zum Mieterbund? Teure Nebenkostenabrechnungen

[weiterlesen …]