logo

Aktuell

Was passiert mit den Singener Sozialwohnungen?

Ob die Singener Wohnungsbaugesellschaft GVV saniert werden kann, ist fraglich geworden. Auf einer Pressekonferenz erklärte der Insolvenzverwalter Wolfgang Bigery, dass Bürgschaften der Stadt Singen für ihre Tochtergesellschaft möglicherweise rechtswidrig sein könnten. Daher suche der Verwalter nach Käufern für die Immobilien der Gesellschaft, auch für die Wohnungen. In einem Schreiben an Oberbürgermeister Bernd Häusler warnt Mieterbund-Chef

[weiterlesen …]

Wird Ihre Nebenkostenabrechnung immer höher? Oder zahlen Sie überhaupt zuviel Miete? Der Deutsche Mieterbund Bodensee e.V. ist Ihr sachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie als Mieter Rat und Hilfe benötigen. Informieren Sie sich hier über unsere Leistungen, und schließen Sie sich noch heute einer starken Gemeinschaft an. Ihr Herbert Weber Vorsitzender

Aktuell

Neue Service-Leistungen exclusiv für Mitglieder

Mieterbund-Mitglieder können sich nicht nur bei Problemen auf ihren Verband verlassen. Zahlreiche Vorteile und Vergünstigungen machen die Mitgliedschaft zusätzlich attraktiv. Neu: Seit Jahresbeginn gibt es bei den OBI-Baumärkten in Konstanz, Überlingen und Singen zehn Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment. Die Ersparnis dürfte bei vielen Mitgliedern größer als der Jahresbeitrag im Mieterbund sein.

hegautower

Kautionen der Singener GVV-Mieter sind sicher

Die Wohnungsbaugesellschaft GVV der Stadt Singen hat die Mietkautionen ihrer Mieter getrennt vom Vermögen des Unternehmens angelegt. „Sie werden daher vom Insolvenzverfahren nicht berührt“, schrieb GVV-Geschäftsführer Frank Bonath an den Vorsitzenden des Mieterbunds Bodensee, Herbert Weber. Die Kautionen der Mieter seien auf gesonderte Treuhandkonten einbezahlt worden. Außerdem habe das Unternehmen von den Mietern Kautionssparbücher akzeptiert,

[weiterlesen …]

Ueberlingen_Matthias Lohse_pixelio.de

Überlinger Gemeinderat beschließt Mietspiegel

Endlich gibt es in der Stadt Überlingen einen Mietspiegel. Dies beschloss der Gemeinderat einstimmig. Der Mietspiegel wurde gemeinsam mit den Nachbargemeinden Heiligenberg, Uhldingen-Mühlhofen und Immenstaad vom EMA-Institut für Empirische Marktanalysen erarbeitet. Der Mieterbund Bodensee begrüßte die Entscheidung: “Endlich gibt es eine neutrale Information  zum Wohnungsmarkt auf der anderern Seeseite”, sagte der Vorsitzende Herbert Weber. (Bild:

[weiterlesen …]

Wohnungspolitik

zweitwohnungssteuer

Überlingen ändert Zweitwohnungssteuer

Der Gemeinderat der Stadt Überlingen hat eine neue Satzung zur Zweitwohnungssteuer beschlossen. Künftig müssen alle Mieter einer zweiten Wohnung in Überlingen 18 Prozent der Miete an die Stadt abführen. Der Mieterbund Bodensee begrüßt die Entscheidung. “Die Zweitwohnungssteuer soll einen Anreiz geben, Wohnraum dem allgemeinen Markt zur Verfügung zu stellen,” sagte der Vorsitzende Herbert Weber. Die

[weiterlesen …]

Blick auf Konstanz

Wohnen: Thema Nr. 1 in Konstanz

Forderungen des Mieterbunds Bodensee an Stadtverwaltung und Gemeinderat. Wer in Konstanz schon einmal eine Wohnung gesucht hat, weiß es: Wohnungen sind knapp. Und sie sind teuer. Immer mehr Mieter suchen in der Sprechstunde des Mieterbunds Rat, weil sie mehr Miete bezahlen sollen. Mittlerweile belegt unsere Stadt in der Rangliste der teuersten deutschen Städte den 21.

[weiterlesen …]

Ausstellung

ausstellung_wenger_2

Farbwege

Neue Ausstellung in der Mieterbund Geschäftsstelle Die Malerin Esther Wenger zeigt in der kleinen Galerie des Mieterbunds Bodensee einen Querschnitt ihrer Arbeiten.

Mieterbund Bodensee

sepa_by_Timo_Klostermeier_pixelio.de

Abbuchung am 1. Februar

Im Januar werden viele Rechnungen fällig. Versicherungen wollen Geld, auch das Finanzamt fordert die KfZ-Steuer von Autobesitzern. Bei der Vielzahl von Forderungen, fällt es vielen Haushalten nicht leicht alle Belastungen zu schultern. Das weiß auch der Mieterbund Bodensee. Daher haben wir den Abbuchungstermin für den Mitgliedsbeitrag nach hinten verschoben: Anstatt im Januar werden wir den

[weiterlesen …]

geld_by_Kurt F. Domnik_pixelio.de

Neue Mitgliedsbeiträge ab 2015

Ab 2015 können Rechtsanwälte höhere Rechnungen für ihre Leistungen verlangen. Das führt zu insgesamt steigenden Gerichtskosten. Davon betroffen ist auch der Mieterbund Bodensee. Wir haben für unsere Mitglieder eine Mietrechtsschutzversicherung abgeschlossen, die wegen der steigenden Gerichtskosten auch ihre Prämien anheben mussten. (Bild: Kurt.F Domnik – pixelio.de).Die Delegiertenversammlung des Deutschen Mieterbunds Bodensee hat daher für alle

[weiterlesen …]